Novasol

Rufen Sie uns an: 0800 441 441 (kostenfrei)
Mo - Fr 9:00 - 18:00
Sa 9:00 - 15:00

Die Kykladeninsel Andros

Die Kykladeninsel Andros liegt zwei Stunden mit der Fähre entfernt von Athen und ist nach Naxos die zweitgrößte des Archipels. Die nächstgelegene Kykladeninsel Tinos liegt lediglich 1,5 km entfernt, die Festlandsküste Attikas 56 km. Die Insel ist bergig mit größtenteils abfallender Küste, es gibt Flüsse und Bäche, die ganzjährig Wasser führen. Die Sommer auf Andros sind in der Regel warm und trocken. Die Orte in Meeresnähe präsentieren das ägäistypische Klima einer mehrmonatigen sommerlichen Trockenperiode. Andros ist sehr beliebt wegen ihrer Tendenz zu Ökotourismus und Ursprünglichkeit. Sie ist die Insel der Naturliebhaber wegen der üppigen Vegetation und des Wassereichtums. Andros selbst unterscheidet sich von den anderen Kykladeninseln und den meisten Inseln der Ägäis. Hier gibt es nachweislich seit über 7000 Jahren Leben und Besiedelung was Spuren und Geschichte hinterlassen hat, die es zu entdecken gibt. Zahlreiche Museen auf Andros gilt es, zu besuchen. Das ist einer der Gründe, warum Andros manchmal als Hauptstad der Kykladen bezeichnet wird. Falls Sie Kirchen lieben finden Sie hier mehrere frühchristliche und byzantinische Kirchen, das bedeutendste Kloster der Kykladen befindet sich auf Andros. NOVASOL Ferienhäuser und Ferienwohnungen sind ein Teil der typischen Bebauung. Ein Aufenthalt hier gibt Ihnen die Möglichkeit, am kykladischen Leben teilzuhaben und im wahrsten Sinne des Wortes mittendrin zu sein. Hier finden Sie das typische Kafeneon oder die Taverne mit typischen und frischen Speisen wie Moussaka oder auch frischem Fisch und frischen Meeresfrüchten, fangfrisch vom gleichen Tag. Hier sitzt man direkt am Wasser, isst und trinkt bis in die Nacht hinein. Unzählige Läden und Lädchen warten auf Kunden: wenn Sie gerne shoppen gehen haben Sie hier unendliche Möglichkeiten. Es gibt über 100 kleine Strände in malerischen Buchten, die meisten an der Nordwestküste der Insel. Sie erreichen Andros über den Hafen Rafina in Attika, die Insel ist aber durch Fähren auch mit Tinos, Syros und Mykonos verbunden.